PENSION WITH 70 ?

The voice of youth loses weight. At the German election in two weeks the over 50s are the majority. Their dominance will continue to grow in the coming years. And politics knows that.

Nowhere is this as clear as in the subject of pension. In the question of whether we need a longer retirement age in the face of a longer life expectancy, a large coalition against the pension is formed by 70. The young generation must pay with higher taxes and a lower pension. Age poverty will result.

Already today the young generation remembers: The fat years are over!

More and more often, they must be satisfied with temporary employment contracts. Affordable housing is in short supply. If a generation wants to treat the next one fairly, then it should leave it also good schools, universities and an intact infrastructure. And here it looks in Germany anything but good. This also applies to the topic of digitization, which plays a minor role in the party programs.

Do we live at the expense of the young generation, because we make policies for the elderly? Is demographics blander into a democrat trap? How can the interests of the future generation be considered again?

RENTE MIT 70 ?

Die Stimme der Jugend verliert an Gewicht. Bei der Bundestagswahl in zwei Wochen stellen die über 50jährigen die Mehrheit. Ihre Dominanz wird in den nächsten Jahren noch weiter zunehmen. Und die Politik weiß das.

Nirgends zeigt sich das so deutlich wie beim Thema Rente. Bei der Frage, ob wir angesichts längerer Lebenserwartung ein höheres Renteneintrittsalter brauchen, formiert sich gerade eine große Koalition gegen die Rente mit 70. Bezahlen müssen das die Jungen mit höheren Abgaben und geringerer Rente. Altersarmut wird die Folge sein.

Schon heute merkt die junge Generation: Die fetten Jahre sind vorbei

Immer häufiger müssen gerade sie sich mit befristeten Arbeitsverträgen zufriedengeben. Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware. Wenn eine Generation die nächste gerecht behandeln will, dann sollte sie ihr zudem gute Schulen, Universitäten und eine intakte

Infrastruktur hinterlassen. Und hier sieht es in Deutschland alles andere als gut aus. Das gilt auch beim Thema Digitalisierung, das in den Parteiprogrammen kaum eine Rolle spielt.

Leben wir also auf Kosten der Jungen, weil wir Politik für die Alten machen? Wird die Demografie zur Demokratiefalle? Wie kann es gelingen, dass die Interessen der künftigen Generation wieder stärker berücksichtigt werden?



%d bloggers like this: