Digital Revolution

„Nächste Ausfahrt Zukunft. Geschichten aus einer Welt im Wandel.“

Ranga Yogeshwar

Science Journalist, Physicist, Author and Moderator

 

What’s left? What changes? And what does that do to us?

In his new book, Ranga Yogeshwar looks from his very special perspective on our rapidly changing world. The digital revolution, advances in genetic engineering or the development of artificial intelligence are fundamentally affecting our lives. An informative, but also very entertaining book.

Innovation jumps are often synonymous with crises. We are currently experiencing a epochal upheaval as it used to be, when the Middle Ages were replaced by the Renaissance or modernity shook the bourgeoisie. But we often look at the new with old eyes and misunderstand that progress is changing ourselves.

“We are also experiencing a media revolution. Today, facts are disseminated in many different media and with different motifs. This leads to an insecurity of people because the information is often contradictory. 40 years ago, it was still the case that more information led to more democracy. And the difficult task of the journalists was to obtain this information. Today, too much information stifles our democracy.”, so Ranga Yogeshwar.

 

Karl-Heinz Stiegemann, Chairman of IFM says: “A book you have to read!”

 

IN GERMAN

 

Digitale Revolution

„Nächste Ausfahrt Zukunft. Geschichten aus einer Welt im Wandel.“

Ranga Yogeshwar

Wissenschaftsjournalist, Physiker, Buchautor und Moderator

 

Was bleibt? Was ändert sich? Und was macht das mit uns?

In seinem neuen Buch blickt Ranga Yogeshwar aus seiner ganz speziellen Perspektive auf unsere sich rasch wandelnde Welt. Die digitale Revolution, Fortschritte in der Gentechnik oder die Entwicklungen der künstlichen Intelligenz greifen auf fundamentale Weise in unser Leben ein. Ein informatives, aber auch sehr unterhaltsames Buch.

Innovationssprünge sind häufig gleichbedeutend mit Krisen. Wir erfahren derzeit eine epochale Umbruchphase so wie einst, als das Mittelalter durch die Renaissance abgelöst wurde oder die Moderne das Bürgertum erschütterte. Doch oft betrachten wir das Neue mit alten Augen und verkennen, dass der Fortschritt uns selbst verändert.

„Wir erleben gerade auch eine mediale Revolution. Fakten werden heute in großer Zahl von unterschiedlichsten Medien und mit verschiedensten Motiven verbreitet. Das führt zu einer Verunsicherung der Menschen, weil die Informationen oft widersprüchlich sind. Vor 40 Jahren war es noch so, dass mehr Informationen zu mehr Demokratie führten. Und die schwierige Aufgabe der Journalisten war die Beschaffung dieser Informationen. Heute erstickt ein Zuviel an Informationen unsere Demokratie.“, so Ranga Yogeshwar.

 

Karl-Heinz Stiegemann, Vorsitzender des IFM meint: „Ein Buch, das man gelesen haben muss!“



%d bloggers like this: